Seite 1 von 1

telemedizin

Verfasst: Mi Okt 02, 2019 8:16 pm
von Veit
Habt ihr euch schonmal mit der Telemedizin beschäftigt?
Rezept oder Überweisung per Telefon oder Internet?
Ferndiagnose - z.B. für ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel wie die Pille?
Vielleicht sogar eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Smartphone?

Ich habe immer mal wieder gehört, dass sowas möglich ist, aber noch nie ausprobiert.
Welche Erfahrung habt ihr da gemacht?

Re: telemedizin

Verfasst: Sa Okt 12, 2019 3:01 pm
von Strolchi
Von der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Smartphone hab ich auch schon gelesen.
Finde ich sehr interessant!
Weiß aber nicht, wie es funktioniert. :mrgreen:

Re: telemedizin

Verfasst: Mo Okt 14, 2019 10:36 am
von blackdragon
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per WhatsApp gibt es schon seit dem letztem Jahr. Allerdings können die Arbeitgeber die Anerkennung der mittels WhatsApp ausgestellten Krankschreibung verweigern. Das musst du also vorher klären. Es gibt auch nur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für wenige Erkrankungen. Bei Erkältung ist es bei uns mittlerweile üblich, aber spezifischere Krankheiten werden nicht bedient. Es kostet ein bisschen was und du musst per Internet bezahlen. Das mögen viele nicht. Ansonsten geht das einfach und schnell.

Re: telemedizin

Verfasst: Mo Nov 18, 2019 7:20 pm
von Blauwal
Grundsätzlich halte ich die Telemedizin für zu störungsanfällig. Besonders das Smartphone kann leicht gehackt werden. Auf der anderen Seite finde ich es gut bei einer einfachen Erkältung nicht in Wartezimmern rumzusitzen, wo sich Keime und Viren die Hände schütteln. :mrgreen:
Da ist es gesünder sich ein Rezept oder eine Überweisung per Internet ausstellen zu lassen, wenn der behandelnde Doc das mitmacht. Auch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Smartphone finde ich, trotz Sicherheitsbedenken, gut. Mein Arbeitgeber sieht das auch eher locker und die Verwaltung freut sich, wenn Formalitäten und Zeitpläne eingehalten werden.

Re: telemedizin

Verfasst: Mo Dez 02, 2019 1:49 pm
von Niko
Sicherheitsbedenken und Datenschutz sind natürlich wichtig, aber ich find schon, dass die Vorteile bei der Telemedizin überwiegen. Sehr cool und praktisch ist die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Smartphone.
Ich habe auch einen modernen Arbeitgeber. Der will schnell informiert sein und gleich alle Unterlagen haben. Da würde das sicher gut funktionieren.

Deshalb auch noch mal die Frage: AU – wie geht das genau? Was brauch ich dafür?

Re: telemedizin

Verfasst: Fr Dez 27, 2019 1:02 am
von Epsilon
Cool! 8-) AU per Smartphone ist eine echt gute Idee,
Ich glaub, dass mein Chef da auch mitmachen würde.
Ich hab schon mal davon gehört, aber ich weiß nicht, wo ich jetzt suchen soll.
Gibt es einen Link oder geht man da über die KK? :?:

Re: telemedizin

Verfasst: Fr Dez 27, 2019 10:09 pm
von Vitali
Ich bin ganz deiner Meinung!
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per Smartphone ist schnell und ohne den Keimen von anderen Patienten im Wartezimmer ausgesetzt zu sein.
Die Krankschreibung ohne Arztbesuch gibt es online als PDF. Der Versand kostet online 14,- €, per Papier und Post zusätzlich 8,- €, also gesamt 22,- €.
https://www.au-schein.de/
Der ausgestellte AU-Schein ist 100% gültig.

Re: telemedizin

Verfasst: So Dez 29, 2019 1:19 am
von Epsilon
Echt Cool! 8-) So eine schnelle Antwort hätte ich nicht erwartet!
Vielen Dank :D
Ist schon ziemlich teuer, find ich. Aber ich brauch höchsten 1 AU im jahr und da ist das okay.

Re: telemedizin

Verfasst: Mi Jan 01, 2020 11:44 pm
von Veit
Erstmal Danke für alle Antworten!
Erfahrung der persönlichen Art mit Telemedizin scheint es noch nicht richtig zu geben, oder?
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung per WhatsApp ist zwar relativ teuer, aber doch sehr einfach zu realisieren, wie es aussieht.
Ich werde das mal mit meinem Chef besprechen und ausprobieren. Wenn ihr das auch ausprobiert, könnt ihr mal berichten, wie es gelaufen ist. Das wäre großartig!

Mit Ferndiagnosen, Rezepten oder Überweisungen per Telefon oder Internet hat wohl noch niemand Erfahrung gemacht, oder?

Re: telemedizin

Verfasst: Mo Jan 06, 2020 9:21 pm
von hornisse
Telemedizin bietet ab diesem Jahr eine Menge Möglichkeiten Zeit zu sparen.
Die beste Übersicht zu dem Thema findet man bei der Bundesärztekammer:
https://www.bundesaerztekammer.de/aerzt ... lemedizin/
Von dort kann man sich zum Deutschen Telemedizin-Portal weiterlinken, das einen Überblick über die vielfältigen Projekte bietet.

Re: telemedizin

Verfasst: Do Feb 20, 2020 1:40 pm
von Epsilon
AU über Smartphone war eine coole Idee, mein Chef macht da auch mit. Aber natürlich war ich jetzt noch nicht krank… :roll:

:) Aber mit Ferndiagnosen und Rezepten per Internet hab ich schon reichlich Erfahrung!

Das geht einfach, wenn man entweder eine chronische Krankheit mit Diagnose und Therapieplan hat. Das wird dann geprüft und wenn alles klar ist, braucht man sich nur kurz zu melden, wenn man seine Medikamente benötigt.
Oder auch bei Erkältungen oder solchen einfachen Erkrankungen, die jeden erwischen, geht es einfach. Ich habe z.B. schon öfters rezeptpflichtige Antibiotika bestellt. War kein Problem!

Man muss einen sehr ausführlichen Fragebogen ausfüllen. Die Auswertung wird dann durch einen in der EU registrierten Partnerarzt gemacht. Das läuft bei allen Providern etwa gleich.
Ich selbst bin beim Fernarzt.com: https://www.fernarzt.com/
Dort kann man gleich mit dem Onlinerezept bestellen und bekommt dann die Medikamente innerhalb von zwei Werktagen kostenlos direkt nach Hause geliefert. Einfacher geht’s nicht! :lol:

Re: telemedizin

Verfasst: Fr Feb 28, 2020 9:12 pm
von Veit
Danke für eure Antworten!
Diese Möglichkeiten sind wirklich großartig!
Das Onlinerezept werde ich bestimmt mal in Anspruch nehmen, auch wenn ich mir das mit dem Fragebogen erstmal genau ansehen muss.
Wenn noch jemand Erfahrung mit Telemed gemacht, nur raus damit! :lol:

Re: telemedizin

Verfasst: Do Mär 05, 2020 3:59 pm
von hornisse
Von mir auch Danke! Cooler Link 8-)

Ich glaub, ich steige jetzt echt endgültig auf Telemedizin um!
Ab 2021 kommt dann ja das neue Gesetz und dann wird man sich sowieso daran gewöhnen müssen.

Re: telemedizin

Verfasst: Fr Mär 13, 2020 12:03 am
von Angel
:roll: Ich weiß ehrlich noch nicht so genau, was ich von der ganzen Telemedizin halten soll!?

Erstmal ist es ja wirklich eine Super-Erfindung. Es ist wirklich gut, wenn ein Erkälteter die Online-Sprechstunde benutzt anstatt seine Keime im Wartezimmer zu verteilen. Für chronisch Kranke ist es wirklich eine Entlastung, wenn man Folgerezepte online ausstellen lassen kann und dann die Medis sofort bestellen kann. Die AU über WhatsApp ist auch Supie!

Aber da sind die ganzen persönlichen Daten, die man angeben muss und das hört man ja bestimmt einmal im Monat, dass die angeblich sichersten Seiten gehackt werden. Echt nicht leicht. :x

Re: telemedizin

Verfasst: Sa Aug 08, 2020 11:45 am
von Heather87
Mit der Telemedizin kann es ganz einfach gehen. Ich wähle die Beschwerde und das Medikament in der entsprechenden Dosierung und benötigten Menge aus. Dann gehe ich zur Online-Konsultation. Da prüfen EU-registrierte Ärzte, ob das stimmig ist. Der Rechnungsbetrag wird erst vom Konto abgebucht, nachdem die medizinischen Daten überprüft wurden und die Verschreibung des Medikaments ärztlich genehmigt wurde. Ganz einfach auf https://www.121doc.com/de/?utm_source=h ... n=47148442
Die hauseigene Versandapotheke in Großbritannien gibt die Medikamente nach einer abschließenden Prüfung aus. Bei Bestellungen vor 17:30 Uhr von Montag bis Freitag erhalte ich meine Medikamente in der Regel bereits am nächsten Werktag. Bei der Zustellung wird nur noch eine Unterschrift zur Bestätigung der Lieferung benötigt.

Re: telemedizin

Verfasst: Mo Aug 10, 2020 5:21 pm
von Tusnelda
Ich stimme dir zu. Allerdings hat ein Hausarzt zu dem man ein persönliches Verhältnis hat, auch seine Vorteile, wie man hier an anderer Stelle lesen kann.

Wer aber lieber den kurzen Weg über die Telemedizin wählen will, kann das tun via Dokteronline https://www.dokteronline.com/de