Nasen Op

Antworten
w.alterwhite420
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jan 12, 2015 4:18 pm

Nasen Op

Beitrag von w.alterwhite420 » Mo Jan 30, 2017 5:46 pm

Hallo,

es geht um meine Freundin, Sie ist 54 Jahre alt und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Nasenverkleinerung.

Ich schaffe es allerdings nicht ihr das auszureden, obwohl ich ihr immer wieder sage wie schön ich sie finde. Sie wurde aber schon in der Schule früher oft wegen Ihrer Nase aufgezogen und hat bzw. leidet jetzt teilweise immer noch darunter.

Ich will erstens nicht, dass sie ihr Äußeres verstellt und zweitens hört man so oft, dass Leute nach einer OP gar nicht zufrieden sind mit dem Ergebnis.

Ich habe sogar schon Internetseiten gefunden (http://dr-günther-riedel.com/wissenswertes/nasenverkleinerung-wann-und-bei-wem-ist-der-eingriff-sinnvoll/), auf denen Ärzte über Nasenverkleinerungen berichten und meine Freundin nicht in dieses Raster fallen würde, aber sie will es sich nicht ausreden lassen.



Könnt ihr mir helfen, wie ich Sie von dem Wunsch abbringen kann? Vielleicht sogar mit einem negativ Beispiel oder was Euch auch immer einfällt...

Sproas
Beiträge: 30
Registriert: Do Dez 08, 2016 12:28 pm

Nasen Op

Beitrag von Sproas » Do Mär 02, 2017 3:31 pm

Mit ihre 54 Jahren kann das schon ziemlich gefährlich sein.. wenn man bedenkt das schon sooo viele Operationen bei der Narkose schief gelaufen sind.. es gab auch schon Todesfälle nur durch einer Narkose!.. und dann noch die OP danach nicht vergessen.. Es spielen wirklich sehr viele Risiken eine Rolle die man nicht einfach außer acht lassen sollte..

Giesela
Beiträge: 62
Registriert: Do Aug 02, 2007 10:49 pm

Nasen Op

Beitrag von Giesela » Sa Mär 11, 2017 1:04 pm

Selbstverständlich ist jede Operation ein Risiko . Da muß man sich immer genau überlegen ,ob man das eingehen will l. Aber ich kann nicht erkennen, warum es mit 54 Jahren gefährlicher werden soll . 54 ist doch heutzutage kein Alter mehr !

Sproas
Beiträge: 30
Registriert: Do Dez 08, 2016 12:28 pm

Nasen Op

Beitrag von Sproas » Do Jul 20, 2017 6:22 am

Ich finde das man mit 54 keine Nasen verkleinerung mehr braucht! Das Risiko wäre es mir nicht werrt.

sissi
Beiträge: 49
Registriert: Fr Aug 10, 2007 11:01 pm

Nasen Op

Beitrag von sissi » Mo Aug 07, 2017 3:55 pm

Ich finde es doch recht anmaßend, zu beurteilen, was ein Mensch über 50 braucht und was nicht!
Und warum braucht er keine Nase-OP mehr?
Weil er sowieso schon alt und häßlich ist?
Oder weil es sich nicht lohnt bei der bleibenden Lebenserwartung?

Wie auch immer, ich hatte ein Lidlifting mit 70 und es hat sich auf jeden Fall gelohnt!

GesundSchön
Beiträge: 30
Registriert: Fr Nov 04, 2016 2:40 pm

Nasen Op

Beitrag von GesundSchön » Fr Aug 25, 2017 10:52 am

sissi postete
Ich finde es doch recht anmaßend, zu beurteilen, was ein Mensch über 50 braucht und was nicht!
Ich sehe das sehr ähnlich. Ich persönlich hatte keine Schönheitsoperationen, verurteile aber keinen der etwas an sich machen lässt. Das ist eine persönlich Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen sollte. Viele Freundinnen von mir haben kleine Eingriffe vornehmen lassen, weil sie unglücklich waren. Nach dem Eingriff waren sie deutlich positiver gestimmt und haben sich in ihrem Körper wieder wohlgefühlt.

Wenn deine Freundin unzufrieden mit ihrer Nase ist und sie wirklich einen Eingriff in Erwägung zieht, dann würde ich sie nicht davon abbringen wollen. Denn ich weiß, wie schwer es sein kann, sich selbst zu akzeptieren. Natürlich bringt so ein Eingriff Risiken mit sich, aber heutzutage ist doch fast alles ein Risiko.

Meiner Meinung nach sollte sie sich einen Termin bei einem Spezialisten ( wie bspw. bei http://www.plastische.at ) machen lassen und sich vorerst beraten lassen. Dieser kann sie dann über die Risiken und den Eingriff aufklären. Danach kann sie nochmal in Ruhe für sich selbst entscheiden, ob sie sich wirklich operieren lassen möchte.

Snowfairy
Beiträge: 44
Registriert: Do Mär 09, 2017 7:13 pm

Nasen Op

Beitrag von Snowfairy » Mo Sep 18, 2017 9:57 am

Einige tun ja hier so, als wäre man mit 50 schon total alt und als würde es sich dann nicht mehr lohnen, in seine Schönheit zu investieren. Ich denke, dass man in dem Alter noch problemlos so kleine Eingriffe wegstecken kann. Meine Mutter hat sich auch mit 52 einer Nasenkorrektur unterzogen. Sie ist dafür extra nach Starnberg in die Praxis von Dr. Finckenstein gefahren. Beim ersten Beratungsgespräch habe ich sie noch begleitet und ich kann sagen, sie wurde toll beraten und auch auf seiner Seite https://www.finckenstein.de/kopf-gesicht-hals/nasenkorrektur finden sich für Interessierte schon viele Informationen über die Operation. Natürlich war sie trotzdem mega aufgeregt und hatte Angst, dass sie es nachher bereuen wurde. Aber der Arzt hat seine Sache wirklich top gemacht. Es sieht toll aus.

Haure
Beiträge: 49
Registriert: Sa Aug 12, 2017 5:06 pm

Nasen Op

Beitrag von Haure » Do Mär 22, 2018 12:31 pm

Mit steigendem Alter kann es auf jeden Fall einige Risiken mit sich bringen.
Deshalb sollte man sich auch umfassend schlau machen und in der Klinik beraten lassen.

Ich persönlich überlege auch eine Nasen Korrektur zu machen.
Da habe ich auch schon hier paar Infos gesammelt und mir einige Infos gesucht wie das alles wohl ablaufen wird.

Ich fühle mich so einfach nicht schön, deshalb werde ich diesen Eingriff auch zu 100% machen.

Annje
Beiträge: 4
Registriert: Mi Mär 07, 2018 9:31 pm

Nasen Op

Beitrag von Annje » Sa Apr 07, 2018 10:12 pm

Hallo zusammen,
ich habe vor kurzem hier https://medicalface.de/ gelesen, dass man eine Nasenkorrektur auch ohne OP machen kann, wie so etwas funktioniert, weiß ich nicht, denke aber, dass man sich auf der Seite darüber informieren kann.
Ich habe mir in diesem Fachzentrum für Ästhetische Medizin vor kurzem Botox spritzen lassen und bin, als ich nach Infos auf ihrer Seite gesucht habe, auf diese Art der Nasenkorrektur gestoßen. Habe auch zum ersten Mal davon gehört.
Liebe Grüße

nick
Beiträge: 20
Registriert: Sa Aug 16, 2008 4:13 pm

Re: Nasen Op

Beitrag von nick » Mo Apr 01, 2019 4:47 pm

Das ist wahr. Viele kleine Eingriffe lassen sich durchaus ohne Skalpell oder Laser durchführen, z.B. das Verschmälern von breiten Nasen, das Anheben der Nasenspitze und die Verkleinerung von Nasenhöckern, und damit auch ohne die risikoreiche Vollnarkose. Dafür arbeitet der Arzt mit einer Auffüllsubstanz, genannt Filler. Oft wird dazu Hyaluronsäure genommen, weil sie auch in natürlicher Form im menschlichen Organismus vorhanden ist und deshalb äußerst gut verträglich.

Rejko
Beiträge: 45
Registriert: Fr Nov 02, 2018 12:56 pm

Re: Nasen Op

Beitrag von Rejko » Sa Jul 06, 2019 6:04 pm

Tja, einerseits kann ich dich da schon verstehen, aber ich an deiner Stelle würde sie nicht davon abhalten...
Wenn es ihr Wunsch schon so lange ist, dann soll sie es eben machen! Und, wenn man einen guten Chirurgen findet, dann kann da eigentlich nicht viel schiefgehen! Das kann u. a. auch eure Beziehung sehr belasten... Ich wüsste echt gerne, wie es ausging!?

Hatten neulich ein ähnliches Problem mit unserer Mama, bloß war es bei ihr nicht die Nase, sondern die Unterlider die sie gestört haben.
Ich hab' sie unterstützt und mit ihr zusammen eine tolle Ärztin gefunden und sie hat sich ihren Wunsch erfüllt!
Das hat mich so was von für sie gefreut und die Unterlidstraffung hat nicht einmal eine Stunde gedauert...
Die Hauptsache ist, das man mit sich bzw. seinem Aussehen zufrieden ist, auch wenn es heißt eine OP mache zu müssen...

HendyD2
Beiträge: 26
Registriert: Mo Mär 11, 2019 10:34 pm

Re: Nasen Op

Beitrag von HendyD2 » Di Jul 23, 2019 11:24 am

Hallo alle zusammen,

bist du immer noch dabei eine Nasenoperation machen zu lassen oder hast du schon eine gemacht? Bei sowas würde ich dir empfehlen sich online bei den Nasenspezialisten zu melden, dass sie auch was für dich dabei haben werden.
Daher falls du interessiert bist, würde ich dir empfehlen dort einen Blick zu bekommen und auch eine Beratung zu bekommen.

MfG

Antworten