Methoden bei der Raucherentwöhnung

VanDyke
Beiträge: 16
Registriert: Di Aug 03, 2010 10:12 pm

Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von VanDyke » Fr Dez 11, 2015 4:15 pm

Das ist eine gute Idee.
Ein kostenloses Rauchentwöhnungsprogramm findet ihr unter diesem YouTube Link:

ALLEN CARR - ENDLICH NICHTRAUCHER

Hier der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=a7kDAtsxWro

Der bekannte Autor gibt persönlich Lessons in einer neunteiligen Serie zur Rauchentwöhnung. Jeder kann da mitmachen.

lakto
Beiträge: 167
Registriert: Mo Okt 28, 2013 10:27 pm

Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von lakto » Di Jun 21, 2016 4:04 am

Lucille postete
Ich benutze nun seit etwa 3 Monaten E-Zigaretten und finde sie nur gut. Zunächst kann ich "dampfen" wann und wo ich will ohne dadurch andere Menschen zu belästigen oder gar zu gefährden. Dann riechen meine Wohnung und auch meine Kleiidung besser. Last but not least fühle ich mich fitter, habe mehr Puste beim Treppensteigen und bin weniger müde.
Da kann ich dir wirklich zustimmen. So hat es auch bei mir geklappt

Winnie
Beiträge: 32
Registriert: Di Aug 03, 2010 9:44 pm

Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von Winnie » So Jul 10, 2016 1:30 am

Unter dieser Adresse findet ihr umfangreiche Infos zum Thema Rauchentwöhnung.
Zudem werden die beste Kurse verglichen:

http://www.nichtraucher.de/

Bugsy
Beiträge: 39
Registriert: Fr Sep 05, 2008 12:46 am

Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von Bugsy » So Jul 31, 2016 6:52 pm

Hallo lakto und Lucille! :)
Könnt ihr mir empfehlen, welche E-Zigaretten ihr benutzt. Ich hab da so viel unterschiedliches gehört, da würden mich mal eure Erfahrungen interessieren.
Thx :)

lustforyouth
Beiträge: 29
Registriert: Fr Jul 28, 2017 4:22 pm

Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von lustforyouth » Di Aug 29, 2017 9:43 am

iris postete

Ich habe von "Dauerzigaretten" gehört - dabei kann man sein Verhaltensmuster langsam durchbrechen, weil man immer dann wenn man "normalerweise" raucht, eben so eine Plastikzigarette "rauchen" -. Bei den Dauerzigaretten inhaliert man Luft und kein Nikotin. Einziges Übel dabei: diese Plastikzigretten sind ziemlich teuer. Deshalb habe ich es auch noch nicht damit versucht, aber das könnte ein guter Weg sein, sich das rauchen abzugewöhnen.
Ach ja, und diese Zigretten kann man immer "rauchen", auch da wo's heute verboten ist.
Vielleicht auch was für Dich?

Viele Grüße
Iris
Ach 2011.. Sorry Iris aber das ist schon lustig wie normal es 6 Jahre später ist dass jeder mit einer 'Dampfe' in der Hand rumläuft.

@Bugsy empfehlen kann ich dir alle Modell von JoyEtech. Bei etwa 50 Prozent der Anfänger landet die Lunte schnell in der Schublade. Dann lieber mit einem kleinen, wenig auffälligen und günstigen Modell anfangen!

Wo hier oft die Rede der Krankenversicherung und der Rauchentwöhnung war - wie sieht das eigentlich aus? Wenn man sich bei der Krankenversicherung als Raucher outet steigen dann nicht die Beiträge? Und wie stehts um ein Private Krankenversicherung?

Falls es noch jemanden interessiert könnten wir mal den Vergleichstest machen https://www.pkv-tarifvergleich.info/?p=pkv-beratung wie es sich preislich bei Raucher - Nichtraucher unterscheidet, aber vielleicht kennt sich jemand bereits aus?

TorbenEnergie
Beiträge: 22
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:53 am

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von TorbenEnergie » Mi Dez 05, 2018 12:16 pm

Naja es ist sicher leichter gesagt als getan aber ich kann nur bestätigen dass Rauchen eher Kopfsache ist und eher ein psychisch bedingtes Phönomen als allein ein chemisches ist....habe in meiner Uni-Zeit eine Menge Raucherpausen in Anspruch genommen und mir irgendwann von einem Freund sagen lassen "Hey, komm is alles nur Kopfsache" und schwups, hatte ich es plötzlich nicht mehr nötig :D vil. schafft ihr es euch das auch bewusst zu machen und braucht keine teuren Mittel zur Abgewöhnung....hoffe echt dass ihr es schafft :))

Bugsy
Beiträge: 39
Registriert: Fr Sep 05, 2008 12:46 am

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von Bugsy » So Jan 27, 2019 7:27 pm

Ich mache immer noch meine Raucherpausen, obwohl ich schon lange nicht mehr rauche. Ich find es gut, rauszugehen und einen Moment den Kopf frei zu kriegen. Meistens hab ich dann schon gleich eine Idee, wie ich weiter machen kann und sprinte dann zurück zu meinem Arbeitsplatz. Scheint mir sinnvoll, auch ohne Rauchen. Das hab ich mir tatsächlich durch das Dampfen abgewöhnt (s.o.). Ich hab eine Weile gebraucht bis ich das richtige Liquid und Gerät hatte und nehm jetzt Cleansmoker, durch Tipps hier im Forum. Obwohl ich kein Nikotin mehr reintue, mach ich meine Dampfpause wie die Raucher – ich rieche danach nur besser.

TorbenEnergie
Beiträge: 22
Registriert: Mi Dez 05, 2018 11:53 am

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von TorbenEnergie » Fr Sep 20, 2019 2:29 pm

Sich einfach Bewusst machen dass das alles Kopfsache ist, auch wenn die Lösung sehr radikal klingt :) man braucht es einfach nicht und kann dies auch seinem Körper vermitteln, so dass das Unterbewusstsein dafür sorgt, dass das Gehirn irgendwann gar nicht mehr danach fragt...,manchmal brauch man keine teuren Kurse oder Therapien sondern einfach nur eine kleine Information, um was zu ändern ;)

Liebe Grüße
Torbi

stefan
Beiträge: 118
Registriert: Di Aug 21, 2007 6:30 pm

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von stefan » Fr Mär 27, 2020 3:45 pm

Einige Tipps hören sich schon gut an. Besonders den Hinweis auf die Raucherpausen finde ich wichtig. Diese kleinen Fluchten aus dem Stress helfen Abstand zu bekommen und sich auf sich selbst zu besinnen. Solche Pausen muss man auch als Nicht-Raucher einplanen, möglichst mit Bewegung an der frischen Luft. Nur dann kann die Nicht-Rauscher-Therapie greifen. Ansonsten kann ich nur nochmal den Hinweis geben, dass viele Krankenkassen ihren Mitgliedern kostenlose Gesundheitskurse, wie Rauchfrei Seminare, anbieten. Wie schon gesagt, hat das den Vorteil, dass man sich in einer Gruppe mit anderen Betroffenen gegenseitig unterstützen kann. Dadurch steigt die Chance sein Leben dauerhaft zu verändern.

Rita
Beiträge: 98
Registriert: Sa Jun 09, 2007 12:16 am

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von Rita » Sa Mär 28, 2020 8:48 am

Bugsy hat geschrieben:
So Jan 27, 2019 7:27 pm
Ich mache immer noch meine Raucherpausen, obwohl ich schon lange nicht mehr rauche. Ich find es gut, rauszugehen und einen Moment den Kopf frei zu kriegen. Meistens hab ich dann schon gleich eine Idee, wie ich weiter machen kann und sprinte dann zurück zu meinem Arbeitsplatz. Scheint mir sinnvoll, auch ohne Rauchen. Das hab ich mir tatsächlich durch das Dampfen abgewöhnt (s.o.). Ich hab eine Weile gebraucht bis ich das richtige Liquid und Gerät hatte und nehm jetzt Cleansmoker, durch Tipps hier im Forum. Obwohl ich kein Nikotin mehr reintue, mach ich meine Dampfpause wie die Raucher – ich rieche danach nur besser.
Toll, dass du gar kein Nikotin mehr benutzt. Ich verringere sehr langsam, aber ich sehe auch keine Notwendigkeit mit dem Dampfen aufzuhören, solange ich einwandfreie Liquids habe und sichere Geräte. Ich nehme übrigens den Exceed https://www.cleansmoker.de/E-Zigarette/ ... kopie.html
Insgesamt kann ich bestätigen, dass Cleansmoker eines der besten, für mich dass allerbeste Unternehmen ist, dass Dampfer und Zubehör in Deutschland anbietet.

Butch
Beiträge: 28
Registriert: Mo Sep 08, 2008 1:35 am

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von Butch » So Mär 29, 2020 2:44 pm

methoden gibt’s ja wohl unendlich viele, aber sieht so aus, als wenn jede methode immer nur für ein paar menschen funktioniert. an hypnose kann ich gar nicht glauben – das funktioniert doch nur in alten filmen. die meisten, die ich kenne, haben sich eine ersatzbefriedigung gesucht, schoki oder gummibären, und haben davon zugenommen. letztlich bin ich froh, dass ich nie angefangen hab zu rauchen, weil ich immer sport gemacht habe.
den dampfer find ich ganz chic, aber richtig entwöhnt ist man damit dann auch nicht.

equalizer
Beiträge: 3
Registriert: Mo Feb 03, 2020 12:11 pm

Re: Methoden bei der Raucherentwöhnung

Beitrag von equalizer » Mo Mär 30, 2020 12:31 am

Da hast du bestimmt Recht – das Beste ist sowieso gar nicht mit Rauchen anzufangen.
Allerdings hat meine Mutter mit Rauchen aufgehört und angefangen zu dampfen. Ich finde das sehr viel besser für die Umgebung und bei meiner Mutter hat es zumindest das für ihre Gesundheit gebracht, dass sie jetzt nicht mehr so viel hustet.

Antworten