Rehabilitation nach Schulterverletzung

Antworten
Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Rehabilitation nach Schulterverletzung

Beitrag von Arthur » Sa Mär 12, 2016 10:20 pm

MOBILMACHUNGS-ÜBUNGEN für SCHULTERGGELENK
Für ALLEN mit schwere Problemen in Schultergelenk.

z.B. bei schwerer Verletzung, hartnäckige Entzündungen und Frozen Shoulder, als Erholung nach OP (kann zuweilen eine OP vorbeugen).

Leider konnte ich nochkeine Abbilidungen zufügen.
Möglich kann das später noch.

* Alle Übungen sollen mehrere Male pro Tag in Series während einige Minute ausgeübt werden.
* Erste Zeit alle Übungen passiv und unbelastet

1) Man nehme ein ca. 1½ Meter lange Stock (z.B. Besenstiel), lege sich mit verletzten Arm an Rand des Bettes, fassen diese mit Hand des gestreckten verletzten Arm locker fest (Stellpunkt Stock z.H.v. Schulter am Boden; dafür musst stock schräg festgehalten werden).
Dann schiebt man die Hand langsam noch oben bis an Schmerzgrenze (Stock kommt mehr gerade zu stehen), bis arm völlig hoch und stock gerade ist.
Anfang Übung nach vorne, dann schief seitwärts, danach ganz seitwärts.

2) Wann diese Übung Schmerzlos verlauft musst diese erweitert werden durch mit gebeugten Arm und Stock gerade neben der Schulter, die Hand hoch zu schieben bis er ganz gestreckt ist;
aber niemals die Schmerzgrenze überschreiten!

3) Man befestigen eine Rolle an die Decke, führen eine Leine dadurch und ziehen/heben an einen End, mit dem gesunden Arm an anderen End den verletzten Arm in verschiedene Richtungen hoch, bis an die Schmerzgrenze; seitwärts, vorwärts, schief seit-/vorwärts, hinterwärts.
(erste Zeit mit gebeugtem Arm, wann das keine Probleme gibt dann mit gestrecktem Arm;
hinterwärts müssen beide Bewegungen ausgeübt werden.

Note: nicht früher übergehen zur nächsten Übung, bevor ehre Übungen schmerz- und reibungslos ausgeführt werden können.

Als Hilfsmittel zu Stabilisation und Entlastung SchulterGelenk kann in erste Instanz eine spezielle Bandage angelegt werden und in noch schwererer Fälle zeitweilig eine Sling getragen werden, aber das nicht der ganze Tag.

Bei Entzündung ist es Ratsam um Traumatische Region mehrere Male pro Tag zu kühlen und mit Arniflor bzw. Spiroflor ein zu reiben.

Wenn man sich an diesen Aufträge von SelbstÜbungen hält verläuft meistens nicht nur der ErholungsProzess schneller aber ist die Möglichkeit auf völlige Heilung viel grösser. Meistens kann das innerhalb 4-6 Monate statt finden, aber es gibt leider auch fälle dass Heilung erst nach 1-2 Jahre statt findet oder noch schlimmer, gar nicht. Doch das sind Ausnahmen.

Guten Erfolg, Arthur
Schmerz- & Sporttherapeut.

Mit diese Übungen mehrmals täglich angewendet habe ich mich selber geheilt nach einem schwerem Schulterblessur und OP und konnte ich meine Arbeit selbst nach1 Monat wieder aufnehmen, zu große Erstaunung von meinem Chirurg und Physiotherapeut.
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

HeinzChristianA
Beiträge: 68
Registriert: So Apr 03, 2016 11:47 pm

Rehabilitation nach Schulterverletzung

Beitrag von HeinzChristianA » Di Jun 28, 2016 9:35 am

Guten Tag!

Vielen Dank erstmal für die Tipps, ansonsten ist es natürlich auch noch wichtig, dass man bei der Ernährung auf ein paar wichtige Dinge achtet. So sollte die Zufuhr von Kalzium erhöht werden, also mehr Milch und Milchprodukte zu sich nehmen und auch bei Obst und Gemüse nicht geizen.

Wenn du möchtest, findest du bei Albexal dazu einen sehr passenden und ausführlicheren Artikel.

Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Rehabilitation nach Schulterverletzung

Beitrag von Arthur » Di Jun 28, 2016 3:29 pm

Nicht unbedingt! Calcium-Suppletion ist nur notwendig, als da eine Mangel vorliegt,
oder eine mangelnde Aufnahme. Und dann noch nach Rücksprache mit dem Arzt.
Die Calcium- und Phosphor-Verhältnis muss gut sein.
Wenn e eine zu viel ist kann es den Knochen gleichsam auflösen.
Ist es andere zu viel können die Knochen zu spröde werden.
Frische Obst und Gemüse sind immer nützlich und nötig.
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

Antworten