Paracetamol & Arthrose

Antworten
Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von Arthur » Sa Mär 19, 2016 1:18 pm

In diesem Artikel will ich weisen auf ein im Allgemeinen versehendliche Annahme, dass Paracetamol Arthrose-Schmerzen lindern sollte. Es ist entlehnt an einen Artikel von Lifestyle, dass ich auf der Seite von T-online entgegen gekommen bin. Eine neue Studie über Schmerzmitteln sollte das herausgefunden haben. Sie sagen klar:
Paracetamol hilft nicht gegen Arthrose

Trotz das werden sie noch immer bei Gelenkschmerzen angewendet und selbst durch Ärzte empfohlen. Aber das häufig benutzte oder verschrieben Medikament soll bei einer Gelenkkrankheit, weder die Schmerzen tun abnehmen, noch die Mobilität (körperliche Fähigkeit/Beweglichkeit) befördern, laut es in dieser Studie.
Zitat: “Es gebe keine ‘bedeutende klinische Wirksamkeit‘, auch wenn die Ergebnisse etwas besser seien als bei Placebos“.

In dieser Studie wurden 22 Behandlungsmöglichkeiten gegen Arthrose, enthaltende verschiedene Dosierungen Paracetamol und 7 andere entzündungshemmende Medikamente, mit einander verglichen, welche im Fachmagazin “The Lancet “veröffentlicht wurde.
Es betrifft die ausgewerteten Daten von ca. 60.000 Patienten zwischen 1980 und 2015.

Und erstaunlich genug sind die noch meist wirksame Mitteln, die sog. nicht-steroidale Entzündungshemmer. Aber diese können nicht über längeren Zeit eingenommen werden wegen ihrer Nebenwirkungen. “Jedoch wird der nicht-steroidale Entzündungshemmer Paracetamol häufig vorgezogen, um mit langfristigen umzugehen, wobei unsere Ergebnisse zeigten, dass Paracetamol – unabhängig von der Dosierung nicht wirksam ist um durch Arthrose ausgelöste Schmerzen zu lindern“, erklärt der Studienautor Sven Trelle von der Berner Universtät.

Das bringt uns bei der Frage was einer Arthrose eigentlich ist.
In Kurzem: es ist eine Entzündung der Gelenke, wovon die Knorpel unregelmäßig anwachst (bzw. degeneriert) und das Gelenk durch Reibung entzündet und aufschwellt und also Schmerzen auslöst und seine Beweglichkeit (Mobilität) verliert. Diese Krankheit trifft ca. 10% der Männer und 18 Prozent der Frauen über 60 Jahren. Die Deutschen Arthrose-Hilfe meinen dass etwa 5.000.000 Menschen an eine von Arthrose verursachte Beschwerden.

Note mir selber:
Kurios und noch immer wissenschaftlich nicht erklärt ist, dass Frauen fast doppel so viel betroffen sind als Männer. Meiner Meinung nach kann das zu tun haben mit die anatomische Unterschied. Der Körperbau der Frauen ist deutlich anders dann Männer, was auch sportlichen Leistungen beeinflusst. Becken und Hüfte haben eine(n) andere(n) Position/Stand; müssen mehr Raum kreieren wegen mögliche spätere Schwangerschaft. Und Hormonhaushalt könnte dabei eine Rolle spielen
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

cassy
Beiträge: 274
Registriert: Di Apr 10, 2007 6:21 pm

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von cassy » Sa Mai 14, 2016 1:05 pm

Danke für den Artikel!
Das ist wirklich sehr interessant. Ich habe auch nochmal nachgelesen. Es wäre aber toll gewesen, wenn du den Link mit veröffentlicht hättest, dann muss man nicht so lange selber recherchieren.

Die meisten sagen ja, man muss mit Arthrose unbedingt in Bewegung bleiben und sollte sich bloß nicht ausruhen weil das alles nur noch schlimmer macht.
Wie siehst du das?

Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von Arthur » Do Mai 19, 2016 6:22 pm

Ich bedanke mich für deinen Beitrag.
Leider habe ich den Link nicht mehr.
Oft guck ich rund auf Internet ob ich etwas entgegen komme das interessant ist.
Dann veröffentlich ich eine kurze Hinweis mit Link auf meine eigenen Homepage.
Zuweilen bearbeite ich es noch und veröffen dann das redigierte Artikel auf meine Homepage,
und manchmal auch auf einige Foren worauf ich auch aktive bin.
Hast du Interesse um mehr Info über Zahl von Beschwerden etc., besuch dan meine
Homepage: ATP-Schmerztherapie.de
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

HeinzChristianA
Beiträge: 68
Registriert: So Apr 03, 2016 11:47 pm

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von HeinzChristianA » Do Dez 14, 2017 9:36 pm

Hey

Das Schlimmste, was man im Falle einer Arthrose machen kann, ist komplett darauf zu verzichten sich körperlich zu betätigen, denn dann wird das nämlich ziemlich rapide und rasch schlimmer als es ohnehin ist.

Du könntest aber auch ein paar Hausmittel probieren, statt dich mit Paracetamol vollzupumpen.

Die Seite https://www.weidenrinde.info beschreibt sehr gut, wie du mithilfe von Weidenrinde die Arthrose bekämpfen kannst.

Harrys
Beiträge: 16
Registriert: Do Nov 10, 2016 12:13 am

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von Harrys » Mi Jan 24, 2018 4:03 pm

Hi zusammen!

Am schlimmsten finde ich es, dass viele Menschen einen Artikel in einer Zeitschrift oder im Internet lesen und dann in Absprache mit dem Hausarzt verschiedene Medikamente einnehmen, ohne dass eine Wirkung gegen Arthrose nachgewiesen ist.
Therapien ohne die Einnahme von Medikamenten sind auch wirkungsvoller.
Die Wärmetherapie (http://schmerzfrei.heater24.guru/hilfe-bei-arthrose-gelenkverschleiss/) befreit Menschen langfristig von den Schmerzen der Arthrose.

Viele Grüße

Arthur
Beiträge: 117
Registriert: Fr Aug 15, 2014 10:14 pm

Paracetamol & Arthrose

Beitrag von Arthur » Mi Jan 24, 2018 5:12 pm

Ergänzung auf mein erster Artikel und Beitrag von Harrys.
Natürlich soll Wärmetherapie einige Schmerzlinderung bei Arthrose geben.
Es entspannt sicher die Muskulatur. Aber das ist nicht das einige dass man tun sollte.
Arthrose kennmerkt sich im Gelenke (wie im Artikel erwähnt wird).
Wenn da weniger Druck auf ausgeübt wird soll es auch ein lindernd Effekt auf die Schmerzen haben.
Dafür müssen die Muskeln auch mit Massage gelockert und mit Dehnung verlängert werden.
Weiter erreiche ich selber viel mit Anwendung von MIKROstrom, Magnet- und Ultraschalltherapie.
Holländischer diplomierter: Sporttherapeut (Triggerpointtechnik & Shiatsumethodik), Lymphdrainage- & Fußreflexzonen Therapeut;
In Deutschland ausgebildeter Schmerztherapeut in MIKROstrom- und Lichttherapie

pootchie
Beiträge: 50
Registriert: Mo Sep 03, 2007 10:39 pm

Re: Paracetamol & Arthrose

Beitrag von pootchie » Do Okt 11, 2018 3:24 pm

Danke für die Warnung. Ich versuche sowieso die zusätzliche Einnahme von Schmerztabletten zu vermeiden. Paracetamol gibt es rezeptfrei und darum denkt man immer es sei nicht so schlimm.
Bei Arthrose kann man leider nicht so viel tun, außer in Bewegung bleiben, wie die anderen schon sagten.
Ich würde gern etwas mehr über die Therapie mit Mikrostrom wissen. Ich traue dem nicht so richtig und, zugegeben, habe ich etwas Angst davor.
Hat jemand von euch schon so eine Therapie hinter sich und mag mal berichten?

Antworten