Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Antworten
Mamara
Beiträge: 42
Registriert: Do Sep 08, 2016 2:09 pm

Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Beitrag von Mamara » Fr Mai 04, 2018 1:39 pm

Ich höre das immer wieder, dass Menschen sich online Rezepte für Medikamente besorgen, weil sie sich den Gang zum Arzt ersparen wollen. Ich stelle mir das trotz Beteuerungen als rechtliche Grauzone vor.

Was ich mich nun gefragt habe: Wer haftet in dem fall, dass etwas schief geht? Muss die Krankenkasse in dem Fall die Behandlungen bezahlen oder kann sich sich davon freimachen?

Wenn man Schmerzmittel einnimmt und davon krank wird oder ähnlich Vergleichbares, und man davon krank wird, ist man ja eigentlich selbst schuld.
"Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt,
wenn man es teilt."
Albert Schweitzer

shakelife
Beiträge: 28
Registriert: Mo Feb 20, 2017 12:45 pm

Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Beitrag von shakelife » Mo Mai 07, 2018 9:44 am

Behandlungen bezahlt die Krankenkasse. Ob die aus einem Behandlungsfehler hervorgehen oder nicht.
In einem seriösen online-Versandhandel für Medikamente haftet der Apotheker genauso für einen Behandlungsfehler wie der verschreibende Arzt. Denn: Der Apotheker ist dafür verantwortlich die Verschreibung nochmal auf die Dosierung zu checken.

Die Verschreibung wird natürlich davon abhängig gemacht wie der Patient wahrheitsgemäß auf bestimmte Gesundheitsfragen antwortet. Werden solche Fragen nicht gestellt würde ich hellhörig werden. Hier ein paar Empfehlungen von EU geprüften online-Apotheken die per Ferndiagnose verschreiben: https://www.gesundheitsseiten24.de/news ... ndiagnose/

Ferndiagnose ist meiner Meinung nach ein zukunftsträchtiges Thema. 80 % der Patienten die in morgens in einer Hausarztpraxis sitzen leiden unter Grippe/Erkältung und brauchen eine Krankschreibung für den Tag. Kann man sich in Zukunft sparen
Schöne Worte sind nicht immer wahr, wahre Worte sind nicht immer schön.

anne
Beiträge: 6
Registriert: Di Nov 27, 2007 9:43 am

Re: Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Beitrag von anne » Mo Mai 21, 2018 6:02 pm

Da haftet man doch wohl selbst

Hansi
Beiträge: 56
Registriert: Sa Mär 31, 2007 4:08 pm

Re: Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Beitrag von Hansi » So Jan 06, 2019 9:49 pm

Na klar! Ohne Rezept heißt entweder, es ist kein Arzneimittel oder es wird illegal gehandelt.
Mittlerweile gibt’s die Möglichkeit sich bei bestimmten Medis online Rezepte ausstellen zu lassen. Für falsche Angaben und eventuelle Folgen ist man dann natürlich auch selbst verantwortlich.

Cookie
Beiträge: 10
Registriert: Mi Aug 20, 2008 7:00 pm

Re: Wer haftet bei Einnahme von Medikamenten ohne Rezept?

Beitrag von Cookie » Mo Okt 07, 2019 11:28 am

Man ist natürlich immer selbstverantwortlich, wenn man etwas einnimmt, das man nicht nehmen sollte. Es ist letztlich dasselbe wie bei illegalen Drogen. Die Haftung ist aber wohl das geringere Problem, denn der Schaden ist in diesem Fall gesundheitlicher Natur und kann vielleicht nicht mehr behoben werden.
Viele Online-Apotheken haben auch einen Rezeptservice. Da stellt sozusagen ein Arzt eine Ferndiagnose und verschreibt dann das gewünschte Präparat. Üblicherweise sind das nur Rezepte, die auch im persönlichen Kontakt ohne große Untersuchung ausgestellt werden, wie Erkältungsmittel oder die Pille. Das Rezept bindet den Käufer dann an die Online-Apotheke.
Ich bin allerdings seit einiger Zeit ganz davon abgekommen Medikamente oder auch Vitaminpräparate online zu bestellen. Zu viele Skandale...

Antworten