Hyposensibilisierung – Was ist das genau?

Antworten
gomez
Beiträge: 12
Registriert: Mi Mär 13, 2019 8:35 pm

Hyposensibilisierung – Was ist das genau?

Beitrag von gomez » Do Apr 09, 2020 5:22 pm

Hallo Allergiker! Ich habe seit der Kindheit leichten Heuschnupfen, der aber in den letzten Jahren irgendwie stärker geworden ist. Im Moment denkt jeder, ich bin erkältet. Sehr ungünstig! Ich bin im Bereich GaLa tätig. Vielleicht ist es deshalb.

Meine Fragen an euch:
Könnt ihr oder kann jemand von euch die Hyposensibilisierung bei Heuschnupfen empfehlen?
Wie funktioniert das genau?
Könnt ihr das aus eurer eigenen Erfahrung empfehlen?

Victoria
Beiträge: 42
Registriert: Do Aug 30, 2007 7:05 pm

Re: Hyposensibilisierung – Was ist das genau?

Beitrag von Victoria » Mi Apr 29, 2020 10:15 pm

Hallo Gomez, obwohl ich zum Glück keinen Heuschnupfen habe, kenne ich die Therapie der Hyposensibilisierung aus dem Bekanntenkreis. Alle, die das gemacht haben, schwören darauf und meinen, dass ihr Leben seit dem viel leichter geworden ist. Man muss allerdings bei der Sache bleiben, d.h. die Tests konsequent durchziehen, und darauf achten, sich die jährliche Spritze rechtzeitig abzuholen.
Die Frage, wie das genau funktioniert, kann ich dir jetzt nicht so einfach mit eigenen Worten beantworten. Deshalb empfehle ich diesen Link https://www.augsburger-allgemeine.de/wi ... 07201.html
Dort wird nachvollziehbar der Ablauf einer Hyposensibilisierung beschrieben.

equalizer
Beiträge: 8
Registriert: Mo Feb 03, 2020 12:11 pm

Re: Hyposensibilisierung – Was ist das genau?

Beitrag von equalizer » Mo Mai 04, 2020 1:19 am

Hyposensibilisierung ist nicht immer so erfolgreich, wie du es beschreibst. Bei meinem Bruder hat die Hyposensibilisierung, außer immensem Aufwand, nichts gebracht. Er hat Heuschnupfen, zeitweise auch allergisches Asthma, und hatte sich viel von der Hyposensibilisierung versprochen. Aber außer viel Fahrerei und Warterei in der Praxis, die ihn zeitweise so sehr gestresst hat, dass sich die Symptome verschlimmert haben, ist nichts geschehen. Man sollte sich da also nicht zu viel von der Hyposensibilisierung versprechen!

Tusnelda
Beiträge: 91
Registriert: Fr Aug 29, 2008 5:11 pm

Re: Hyposensibilisierung – Was ist das genau?

Beitrag von Tusnelda » Mo Mai 18, 2020 12:20 am

Hyposensibilisierung, auch spezifische Immuntherapie oder Allergieimpfung genannt, ist leider die einzige Methode eine Allergie, insbesondere Heuschnupfen, in den Griff zu bekommen. Leider, weil sie den Körper sehr mitnimmt. Bei leichten Symptomen reichen oft orthomolekulare- oder traditionelle Pflanzenheilmittel sowie die richtige Ernährung um die Symptome abzumildern.
Die Hyposensibilisierung führt nur zum Erfolg, wenn sie konsequent durchgeführt wird. Sie dauert mindestens 2 Jahre bei Heuschnupfen, aber z.B. bei einer Wespengiftallergie drei bis fünf Jahre und bei einer Bienengiftallergie ist die Dauer unbegrenzt. Man kann die Therapie nicht unterbrechen oder aussetzen.
Viele machen auch den Fehler, dass sie noch am Tag der Behandlung Sport treiben oder andere körperliche Belastungen auf sich nehmen, obwohl das klar untersagt ist. Auch Alkohol sollte man am selben Tag vermeiden, da er Nebenwirkungen auslösen kann.

Antworten