Hersperidin

Antworten
Domino
Beiträge: 51
Registriert: Di Sep 02, 2008 5:58 pm

Hersperidin

Beitrag von Domino » Fr Apr 17, 2020 9:10 pm

Sekundäre Pflanzenstoffe oder Bioflavonoide beeinflussen den Stoffwechsel, fördern die Durchblutung und senken den Blutdruck. Hersperidin ist ein Falvonoid, das die Lipidwerte im Blut reguliert.
In natürlicher Form ist es ein Pflanzenstoff von Zitrusfrüchten, besonders von Orangen.
Neben dem schützenden Effekt auf Herz und Kreislauf werden Hesperidin leichte antiallergische Eigenschaften nachgesagt. Bei weiblichen Patientinnen mit Typ-2 Diabetes sorgte die Einnahme, einer Studie zufolge, zu einer Reduzierung und Stabilisierung der Blutzuckerwerte. Außerdem soll Hesperidin das Gehirn vor Stressfaktoren zu schützen.
Hesperidin ist antioxidativ, ihm wird nachgesagt, das Krebsrisiko zu senken.
Bei Hesperidin-Kapseln bzw. Kombinationspräparaten kann es zu Nebenwirkungen kommen. Vor allem Kopfschmerzen und Durchfall sind bekannt.
Bei natürlichen Hesperidin aus Orangen habe ich bisher nichts derartiges gehört oder gelesen. Aus den Orangenschalen kann man gut die Fasern abreiben und trocknen. Die Schalen enthalten 20% mehr Hesperidin als das Fruchtfleisch! Daraus kann man sich einen Orangenschalentee zubereiten, der eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und den Blutdruck hat. Man braucht eineinhalb Löffel von dem Abrieb für eine Tasse. Er muss mit dem Wasser 10 Minuten lang kochen und sollte dann noch 5 Minuten ziehen. Süßen kann man den kochenden Tee dann mit einem Löffel Honig. Schmeckt auch sehr gut im Sommer gekühlt mit etwas Zimt, der im abkühlenden Tee verrührt werden muss.

Watson
Beiträge: 71
Registriert: So Aug 31, 2008 2:19 pm

Re: Hersperidin

Beitrag von Watson » Fr Apr 24, 2020 1:58 am

Hersperidin ist tatsächlich ein sehr cooles Naturprodukt. Ich habe auch gelesen, dass der in der Wissenschaft als Mesokarp oder Albedo bezeichnete Teil zwischen Schale und Fruchtfleisch nicht giftig ist und ohne Bedenken verzehrt werden kann. Er ist sogar gesund! In der Tat enthält tatsächlich genauso viele Vitamine wie das Fruchtfleisch selber und außerdem, wie du schon berichtet hast, sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavanoide, die unter anderem vor Krebs schützen können. Das habe ich bei Fitforfun gelesen: https://www.fitforfun.de/wissen/kann-ma ... 74567.html
Von der Seite könnt ihr euch auch zu den passenden Rezepte linken …

Antworten